Am Sonntag, 18. Mai, um 18 Uhr, wird in der Sinstorfer Kirche im Sinstorfer Kirchweg 21 Georg Friedrich Händels „Messias“ („Messiah“) in englischer Sprache zu hören sein. Es musizieren Ulrike Meyer (Sopran), Anne Friedmann (Alt), Stefan Lerche (Tenor) und Clemens Stermann (Bass), die Kantorei Sinstorf und ein Instrumentalensemble unter der Leitung von Professor Wilfried Jochens, der als Experte für Alte Musik gilt. Das Konzert wird ermöglicht durch den „Förderkreis Kirchenmusik Sinstorf“. Damit niemand auf das musikalische Erlebnis verzichten muss, ist der Eintritt frei. Spenden am Ausgang sind willkommen.

Händels „Messiah“ entstand 1741 und wurde am 13. April 1742 in Dublin uraufgeführt. Mit seinen vielen wunderbaren Arien und großartigen Chören ist das Oratorium auch heute noch das am weitesten verbreitete geistliche Chorwerk. (cb)