Bundespolizisten haben am S-Bahnhof Harburg einen S-Bahn-Surfer festgenommen, der von Hammerbrook bis Harburg außen auf der Kupplung des letzten Waggons mitgefahren war. Fahrgäste hatten den S-Bahn-surfer bemerkt und Alarm geschlagen. Die Überprüfung der Personalien des 24-Jährigen ergab, dass er nicht nur ein S-Bahn-surfer, sondern auch ein Dieb ist. Der Gesuchte hat noch eine
Freiheitsstrafe von acht Monaten wegen des besonders schwerer Falls des Diebstahls zu verbüßen. Die Haftstrafe wurde zuvor zur Bewährung ausgesetzt. Da aber gegen den 24-Jährigen erneut
zahlreiche Ermittlungsverfahren anhängig sind, wurde die Bewährung widerrufen.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass gegen den Verurteilten drei Aufenthaltsermittlungen der Staatsanwaltschaft (Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, Erschleichen von Leistungen und
Sachbeschädigung) bestehen. Der Gesuchte wurde der Hamburger U-Haftanstalt zugeführt. dl