100 Euro hat ein bislang unbekannter Mann in der Nacht zum Donnerstag bei einem Überfall auf die Raststätte Harburger Berge an der A7 erbeutet. Die Tat passierte gegen 22.30 Uhr. Der maskierte Räuber stürmte in den Verkaufsraum, bedrohte den Angestellten (21) mit einem Messer und zwang ihn Geld in eine Tüte zu stecken. Gleich nachdem er das Geld hatte, flüchtete der Täter. Er entkam trotz Sofortfahndung der Polizei.

Der Räuber ist 30 bis 40 Jahre alt, etwa 1,8 Meter groß. Vermutlich ist er Deutscher. Zur Tatzeit trug er dunkle Kleidung und einen grauen Schal mit weißen Streifen, den er sich als Maskierung vor den Mund geschlungen hatte. Hinweise an die Polizei unter Telefon 4286-56789. zv