Der Verein Such(t)- und Wendepunkt eröffnet eine neue Anlauf- und Beratungsstelle im Gesundheitszentrum Harburg.

In den Räumen von „Leben mit Behinderung“ (Am Wall 1, Haus C) soll es Beratung und Gruppenangebot für Kinder aus alkoholbelasteten Familien geben. So findet immer montags von 16 bis 18 Uhr eine spiel- und theaterpädagogische Kindergruppe für Kinder von 8 bis 12 Jahren statt, in der eine Auseinandersetzung mit Sorgen und belastenden Situationen im Alltag möglich ist. Gleichzeitig soll die Gruppe spielerisch die Handlungsfähigkeit der Kinder anregen und ihnen Selbstbewusstsein geben.

Insbesondere sind auch Kinder mit FASD eingeladen die Gruppe zu besuchen. Durch feste Strukturen und Rituale wird ihnen die Orientierung in der Gruppe erleichtert und das Erlernen von Gruppenregeln ermöglicht. Bei allem kommen Spiel, Spaß und Vergnügen nicht zu kurz. Der Einstieg in die suchtpräventive Kindergruppe ist jederzeit möglich.

Nach telefonischer Absprache besteht zusätzlich für Betroffene, Pflegeeltern, Angehörige und Fachkräfte die Möglichkeit, sich persönlich zu den Themen Alkohol und FASD (Fetales Alkoholsyndrom) beraten zu lassen. zv