Licht am Horizont für die insolvente Sietas-Werft. Das Unternehmen hat den Auftrag für ein Transport- und Installationsschiff für Offshore-Windenergieanlagen bekommen. Bis Anfang 2013 soll es fertig sein. Damit ist der Werftbetrieb bis Ende des Jahres gesichert. 139 Meter lang und 38 Meter breit wird der Schiffsneubau. Der Clou ist ein Spezialkran der 900 Tonnen heben kann. Der Einsatz ist auch bei schwerer See möglich.

Der Auftrag macht Hoffnung. Ziel ist es, jährlich zwei Spezialschiffe zu bauen. Wirtschaftssenator Frank Horch hält die Werft für zukunftsfähig. Wichtig sei es jetzt einen Investor zu finden und neue Aufträge zu akquirieren. dl