Drogenfahnder haben zwei 21 und 22 Jahre alte Türken festgenommen, die zusammen mit zwei Komplizen drei Männer überfallen haben, um Drogenschulden einzutreiben. Zwei der Opfer wurde dabei erheblich verletzt.

Die Täter, drei Türken und ein gebürtiger Afghane, sind der Polizei bekannt. Sie werden der Drogenszene in Wilhelmsburg zugerechnet. Bei ihren illegalen Geschäften gaben sie auch Kredit. Wer nicht zurückzahlte, denm statteten die Täter einen Besuch ab. Mit vorgehaltener Pistole bedrohten sie ihre Opfer. Ein 37-Jähriger und ein 44-Jähriger wurden so brutal attackiert, dass sie Zähne verloren und Kopfverletzungen erlitten.

Ermittler der Abteilung Straßendeal kamen auf die Spur der Täter. Mesut K. (21) und Mehalib B. (22) wurden festgenommen. Einen der Männer stellten die Beamten in dessen Wohnung am Geraer Weg. Beide kamen in Untersuchungshaft. Nach ihren beiden Komplizen wird noch gefahndet. zv