Bei einer Messerstecherei in einer Wohnung an der Wilhelmsburger Straße ist ein 47-Jähriger durch einen Messerstich den den Hals lebensgefährlich verletzt worden. Polizisten nahmen Giuseppe F. (63) als Täter fest.

Die Tat htte sich am späten Sonntagabend gegen 22.15 Uhr ereignet. Nachbarn hatte Hilfeschreie gehört und die Polizei alarmiert. Als die Beamten in die Wohnung eindrangen, aus der die Schreie gekommen waren, entdeckten sie Jürgen B. am Boden liegen. Der Mann hatte eine Stichverletzung am Hals und bereits viel Blut verloren. Er kam ins Krankenhaus und wurde durch eine Notoperation gerettet.

In der Wohnung wurde Giuseppe F. angetroffen. Er war betrunken und machte keine Angaben zur Tat. Der Mann wird dem Haftrichter vorgeführt. Unterhalb der Küche fand die Polizei ein Küchenmesser mit Blutanhaftungen. Es war offenbar vom Täter aus der Wohnung geworfen worden. zv