Die Bahn arbeitet von Donnerstag bis zum September den Gleisen zwischen Hausbruch und Harburg. In diese Baumaßnahme an der Strecke Hamburg-Cuxhaven werden rund fünf Millionen Euro investiert. Auf einer Länge von rund sechs Kilometern werden Schwellen gewechselt, der Schotter gereinigt und Wartungsarbeiten an den Signalanlagen durchgeführt.
Darüber hinaus wird der Bodenbelag der Bahnübergänge "Moorburger Straße" und "Lauenbrucher Straße" erneuert.
Für die Bauarbeiten kommen unter anderem Bagger, Arbeitszüge, Zweiwegefahrzeuge sowie Signalhörner zur Sicherung der Gleisbauarbeiter zum Einsatz. Die Bahn weist darauf hin, dass trotz des Einsatzes lärmgedämpfter Arbeitsgeräte sich ruhestörende Geräusche nicht vermeiden lassen. (dl)