Im großen Stil haben Kemal C. (23) und seine Brüder Ferhat (24) und Cemal (32) Heroin verdealt. Verkauft wurde das Rauschgift nach Erkenntnissen von Drogenfahndern seit August letzten Jahres aus den Räumen des "Billard e.V." an der Fährstraße. Zoll und Polizei ermittelten bereits seit Monaten gegen das Trio. Dabei konnte auch eine Ladung von sechs Kilo Heroin auf einem Autoreisezug aus der Türkei sichergestellt werden.

Über die Staatsanwaltschaft Hamburg erwirkten die Beamten der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe aus Zoll und Polizei (GER) vier Haftbefehle gegen die drei Brüder und einen Drogenkurier aus Berlin sowie fünf Durchsuchungsbeschlüsse für die Wohnungen in Hamburg und Berlin.

Dabei wurden in einer Wohnung in Wilhelmsburg 40 Gramm Heroin und in Berlin 20.000 Euro mutmaßliches Dealgeld sichergestellt. Die vier Hamburger Tatverdächtigen wurden verhaftet und werden dem Untersuchungsgefängnis zugeführt. zv