In den Buslinien Harburgs soll ab dem 7.März nur noch beim Fahrer zugestiegen werden. Dort hat man dann eine Fahrkarte vorzuweisen oder zu bezahlen.

Im Rahmen eines Pilotprojekts mit dem Titel "Einstieg vorn" soll in Bergedorf und Harburg die Schwarzfahrerqoute gesenkt werden. Diese liegt insgesamt bei ca. 3,5% , in Harburg wohl aber deutlich höher, hier soll es bis zu 10 % sein. Der versuch soll ein Jahr andauern, die Kontrollen sollen zeitgleich um 50 % erhöht werden.

Im HVV Verbund fehlen nach Aussage des Unternehmens im Jahr 20 Millionen Euro Fahrgeld durch das Schwarzfahren. sk

hier mehr Infos :

 http://www.hvv.de/aktuelles/presse/aktuelle_pressemitteilungen/PM110216_Pruefkonzept_u.Einstieg_vorn.php