Der neue Präsident des Rotary Clubs Hamburg-Haake, der Leiter der Hamburger Niederlassung von Merck Finck & Co, Privatbankiers, Baron Helmut von Toll, hat sein Amt und damit die Nachfolge von Gerhard Puttfarken, dem ehemaligen Airbus-Chef, angetreten.

Die Amtszeit des neuen Präsidenten steht unter dem Motto „Vergangenheit reflektieren – Zukunft gestalten“. Damit möchte von Toll sein Augenmerk insbesondere auf die bisher schon erfolgreich unterstützen Projekte des Clubs lenken. Daher steht für ihn auch schon jetzt fest, dass auch weiterhin die „Michaelschule in Heimfeld“ und das „Jugendcafe in Neuwiedental“ durch den Rotary Club Hamburg-Haake während seiner Präsidentschaft, die vom 1. Juli 2010 bis zum 30. Juni 2009 dauert, gefördert und unterstützt werden. dl