Seit mehr als vier Jahren wird die Kleiderkiste mit großem Engagement von Nazrin Anwary geführt und ist einmal in der Woche, jeweils dienstags von 14.30 bis 17 Uhr geöffnet. Die Öffnungszeit gilt auch in den Hamburger Schulferien.

Das Angebot richtet sich an alle Harburger, die für ihre Kinder Kleidung benötigen. Nazrin Anwary achtet auf faire Verteilung. „Viele Eltern bringen auch Kleidungsstücke mit, wenn die Kinder herausgewachsen sind und suchen sich dann etwas Neues. Dadurch war in den letzten Jahren immer genug Kleidung vorhanden“ so Nazrin Anwary.

Die Kinderkleiderkiste besteht seit über zehn Jahren. Zunächst war sie in der Schule Bunatwiete, nach dem Neubau des Bürgerzentrums Feuervogel dann in der Schule Maretstraße untergebracht. Nun ist die Kinderkleiderkiste direkt in die Räume des Allgemeinen Sozialen Dienstes des Bezirksamt Harburg umgezogen.

Sophie Fredenhagen, Leiterin des Fachamtes Jugend- und Familienhilfe: „Wir uns freuen, das langjährige Projekt so zentral in Harburg zu haben. Die Kleiderkiste in unseren Räumen unterzubringen ist eine Initiative des bezirklichen Jugendamtes. Dadurch kann das Jugendamt noch mehr für die Familien in unserem Bezirk tun.“ (cb)