Drei Randalierer haben in der Nacht zum Sonntag in Wilhelmsburg erst Gäste einer Hochzeitsfeier angegriffen und anschließend ein Auto und ein Bushäuschen demoliert. Mahmut T. (18) und seine 18 und 19 Jahre alten Komplizen waren zunächst vor dem Hochzeitssaal an der Schlenzigstraße aufgetaucht. Dort attackierten sie Gäste, die vor der Tür standen. Ein 20-Jähriger erlitt Kopfverletzungen durch Schläge mit einem Totschläger. Zwei weitere Gäste wurden ebenfalls verletzt. Polizisten konnten die Schläger in Tatortnähe stellen. Dabei stellten die Beamten fest, dass Mahmut T. eine Armverletzung hatte und die Arterie verletzt war. Der Mann wurde durch eine Notoperation gerettet. Vermutlich hatte er sich die Verletzung beim Einschlagen der Scheiben am Bushäuschen und am Auto zugezogen. (zv)