Neugraben - Das war nichts. „Die Mannschaft es leider nicht geschafft sein Potential als Team abzurufen", kommentierte Trainer Dirk Sauermann die Niedwerlage gegen die  VolleyStars Thüringen. Ihnen unterlag am Sonnabend  VT Aurubis vor 500 Zuschauern in 103 Minuten mit 1:3 (20:25, 25:22, 20:25 und 23:25).

Das Team hatte in der Wolfsgrube im Duell mit den VolleyStars Thüringen während der vier Sätze dauernden Partie zu selten die Stabilität und Sicherheit gefunden, die für einen Erfolg notwendig gewesen wäre. Während auf Neugrabener Seite nur Jana Franziska Poll mit 18 Zählern nah an die 20er Marke heran kam, gelang es zwei Suhler Spielerinnen, diese Marke zu übertreffen. Dominika Drobnakova mit 20 und Jordanne Scott mit 23 Zählern machten im Angriff vermutlich den Unterschied aus.  Hinter Neugrabens Top-Scorerin folgten einträchtig Saskia Radzuweit und Elizabeth Field mit jeweils zehn Punkten. dl

Veröffentlöicht 21. Februar 2016