Wilhelmsburg - Mit ihrem neuen Freund hat eine 24-Jährige ihren Ex-Freund (25) in eine Falle gelockt. Der Mann wurde durch den neuen Freund schwer verletzt. Die Mordkommission ermittelt.
Die Tat ereignete sich bereits am Freitagabend. Der 25 Jahre alte Mann wollte sich zu einer angeblichen Aussprache im Park an der Straße Am Deichdenkmal mit seiner Ex-Freundin treffen. Doch die war nicht allein. Mit ihr war ihr neuer Freund Ahmet T. gekommen. Der soll nach Erkenntnissen der Mordkommission nach einem kurzen Streit eine Gaswaffe gezogen und auf den 25-Jährigen geschossen haben. Dann zückte er ein Messer und stach auf den jungen Mann ein. Der Mohamed A. konnte trotz schwerer Verletzungen flüchten.
Alarmierte Polizisten nahmen Ühmet T. in Tatortnähe fest. Ein Richter erließ gegen den bereits wegen Eigentumsdelikten und Gewalttaten der Polizei bekannten Mann Haftbefehl wegen versuchten Mordes. Sein neue Freundin kam auf freien Fuß. Der 25-Jährige, der bei der Tat unter anderem Kopfverletzungen erlitten hatte, ist außer Lebensgefahr. zv

Veröffentlicht 7. Februar 2016