160119SportMit dem Duell gegen VCO Berlin steht für VT Aurubis Hamburg innerhalb von acht Tagen die dritte Herausforderung im Jahr 2016 auf dem Spielplan. Wie beim erfolgreichen Auftakt gegen die VolleyStars Thüringen gehen die Rubies auch am Mittwochabend in der CU Arena als Favorit gegen die bisher sieglosen Berlinerinnen aufs Feld. Das Spiel wird um 20 Uhr angepfiffen.

Das Team von Trainer Dirk Sauermann muss aber von Beginn an hochkonzentriert gegen das Ensemble aus Nachwuchstalenten vorgehen, damit im dritten Pflichtspiel im Januar auch der dritte Erfolg erzielt werden kann.

Natürlich war am Samstagabend nach dem überraschenden Erfolg in Schwerin auch Zeit zum Feiern für die Hamburgerinnen. Mit dem Trainingsbeginn am Montag richtete Trainer Dirk Sauermann die Konzentration seines Teams wieder in vollem Umfang auf die kommende Aufgabe gegen VCO Berlin.

Im Hinspiel war es den Spielerinnen um Mannschaftsführerin Karine Muijlwijk in Berlin gelungen, aufkommende Unruhe im Umfeld des Teams, durch einen klaren 3:0-Erfolg auszuräumen. Nun hat das Team mit einem weiteren Sieg sogar die Chance neue Euphorie für den Hamburger Volleyball-Bundesligisten zu entfachen.

Die Aufgabe gegen die Nachwuchstalente aus Berlin werden die Rubies genauso konzentriert und engagiert angehen, wie die letzten beiden, erfolgreichen Spiele gegen Suhl und Schwerin. Dabei freut sich das Team auch wieder auf das Zusammenspiel mit seinem Publikum. In der Saison 2015/2016 haben die Hamburgerinnen ihre Zuschauer durch ihr Auftreten immer für sich eingenommen und ernten bei jedem Heimspiel durch die Unterstützung von den Rängen den Dank dafür.

Vor dem Aufeinandertreffen mit dem VCO Berlin gibt sich Trainer Dirk Sauermann optimistisch: „Wir werden am Mittwoch mit dem gebotenen Respekt vor dem Gegner, aber auch mit der nötigen Unerbittlichkeit agieren. Wir wollen den dritten Erfolg hintereinander einfahren und werden mit viel Spielfreude und Siegeswillen an diese Aufgabe gehen!“ (cb)