Neugraben - VT Aurubis revanchiert sich bei den Ladies in Black Aachen für das Ausscheiden im Pokal durch einen 3:1-Erfolg (25:23, 25:22, 21:25 und 25:23) in der Neuköllner Straße. Vor 892 Zuschauern sichert sich das Team von Trainer Dirk Sauermann drei wichtige Punkte und erreicht damit sogar ein wenig mehr, als die Spielerinnen sich für das erneute Duell mit den Ladies in Black Aachen erhofft hatten.

In den 115 Spielminuten in Aachen war es Jana-Franziska Poll, die ihr Team mit 18 Punkten maßgeblich an alter Wirkungsstätte zum vierten Saison-Sieg antrieb und am Ende daher auch verdient von Aachens Coach Marek Rojko zur MVP gewählt wurde.

Imposant war aber auch erneut die kämpferische Einstellung des Teams um Mannschaftsführerin Karine Muijlwijk, dass sich zunächst mit einer 2:0-Satzführung einen Punkt sicherte, dann den dritten Satz abgeben musste, aber nicht den Faden abreißen ließ und sich im vierten Satz auch nicht von einem 11:15 Rückstand beeindrucken ließ. Aus einer insgesamt gefestigten Annahme holten die Rubies sich den Erfolg zurück, der ihnen im DVV-Pokal an gleicher Stelle noch verwehrt geblieben ist. Einen Tag nach ihrem Geburtstag machte das Team Elizabeth Field mit dem Sieg noch ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk, zu dem sie selber aber auch zwölf Punkte mit einer Angriffsquote von 55 Prozent beisteuerte.

Trainer Dirk Sauermann fasste das Spiel in Aachen wie folgt zusammen: „Wir waren von Anfang an voll da und haben da weiter gemacht, wo wir im Pokal aufgehört haben. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung heraus hat das Team als Einheit super funktioniert. Allen voran haben unsere Hauptangreiferinnen Jana und Karine ihre Mitspielerinnen mitgerissen, begleitet von der stabilen Annahme durch Claire und Tylor konnte dann zum Beispiel auch Elizabeth Field im Mittelangriff profitieren, Heute hat sich das Team den Sieg als funktionierendes Ganzes verdient. Nun freuen wir uns auf die Weihnachtsfeier im Helferkreis am Montagabend und eine volle CU Arena am kommenden Sonntag gegen den USC Münster.“ dl

Veröffentlicht 7. Dezember 2015