Marschacht - Der Süden Hamburgs erfreut sich zunehmend großer Beliebtheit. Ländlich geprägte Gebiete mit viel Natur gehen einher mit städtischen Wohnbereichen und einer guten Verkehrsanbindung an die Metropole Hamburg. Dieser attraktive Mix zieht die Menschen an. Insbesondere junge Familien mit Kindern wollen raus aus der Großstadt, rein ins Grüne. Nicht zuletzt Corona hat diesen Trend noch einmal verstärkt.

Diese positive Entwicklung zeigt sich auch in Marschacht, dem Zentrum der Samtgemeinde Elbmarsch. Deshalb hat die Sparkasse Harburg-Buxtehude den Mietvertrag für ihr Beratungscenter in der Elbuferstraße 116 auch um fünf Jahre verlängert und damit ein nachhaltiges Bekenntnis für Marschacht und die Elbmarsch abgelegt.

„Die Elbmarsch ist wichtig für uns“, sagt Stefan Bültemann, Beratungscenterleiter der Sparkasse Harburg-Buxtehude in Marschacht. „Wir fühlen uns der Gemeinde, den ansässigen Firmen und den Menschen, die hier leben, eng verbunden. Wir haben viele treue Kunden in Marschacht und den umliegenden Gemeinden, wie auch auf der anderen Elbseite in Geesthacht. Für sie und alle Neubürger sind wir auch in Zukunft gerne der vertraute Ansprechpartner für ihre Finanzen vor Ort.“

Heiko Scharnweber, Bürgermeister von Marschacht, freut sich ebenfalls sehr über die Entscheidung der Sparkasse, in den nächsten Jahren in der Gemeinde zu bleiben. Für ihn gehört eine Bank vor Ort einfach dazu. „Die Menschen sollen sich in unserer Gemeinde wohlfühlen. Dazu gehört eine Infrastruktur, die den alltäglichen Grundbedarf unserer Bürgerinnen und Bürger deckt – dazu gehören Einkaufsmöglichkeiten, Kitas und Schulen, Ärzte und Apotheken und eben auch eine Bank beziehungsweise Sparkasse.“ 

Für Scharnweber, der im letzten Sommer das Amt des Gemeinde-Bürgermeisters in Marschacht von seinem Vorgänger Rodja Groß übernommen hat, ist die Sparkasse aber weit mehr als eine Bank. „Wir pflegen seit vielen Jahren ein gutes Miteinander und haben gemeinsam schon vieles auf die Beine gestellt. Ob in der Schaffung von Wohnraum, der Förderung der Unternehmen hier vor Ort, der Sportförderung oder der Unterstützung eines vielfältigen Veranstaltungsangebots – die Sparkasse Harburg-Buxtehude ist uns dafür einfach ein wichtiger Partner.“

Die Sparkasse Harburg-Buxtehude ist seit vielen Jahren Sponsor des Stove Open Air, das gerade erst am vergangenen Wochenende stattgefunden hat. Ein sportliches Highlight ist der Sparkassen-Fair Play-Cup, der nach zweijähriger Corona-Pause am ersten Juli-Wochenende endlich wieder zurückkehrt. Oder auch der Marschachter Weihnachtsmarkt, den die Sparkasse unterstütz. „Wir wollen und müssen ein attraktives Angebot für junge Familien schaffen, damit diese den Weg in die Elbmarsch finden und hier auch blieben“, sagt Stefan Bültemann.   (cb)