Moorburg - Das Kraftwerk Moorburg ist "nicht systemrelevant".

Zu dieser jetzt offiziellen Einstufung sind erwartungsgemäß die vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber gekommen. Damit kann die endgültige Stilllegung eines der modernsten und effizientesten Kohlekraftwerke Europas wie geplant vorangetrieben werden. Spätestens zum 7. Juli dieses Jahres soll die Nutzung von Kohle zur Stromgewinnung dort endgültig beendet werden.

Tatsächlich wurde der Betrieb bereits am 18. Dezember letzten Jahres eingestell. Seitdem wurde das Kraftwerk in Reserve vorgehalten.

Für Moorburg gibt es Planungen für die Zukunft. Dort soll ein Standort für die Erzeugung von Wasserstoff als Energieträger entstehen. Die Unternehmen Shell, Mitsubishi Heavy Industries (MHI), Vattenfall sowie die kommunale Wärme Hamburg haben eine entsprechende Absichtserklärung unterschrieben. zv