Harburg/Winsen –  „Golfen und Netzwerken“ – so lautete dieses Jahr das Motto für das Golfturnier der Wirtschaft des Hamburger

Südens. Zum 6. Mal lud der Wirtschaftsverein für den Hamburger Süden gemeinsam mit der HASPA zum Turnier auf die Anlage des Golf Clubs Green Eagle nach Winsen. Knapp 80 Wirtschaftslenker aus dem Hamburger Süden, vom Firmenchef bis zum Uni-Professor, nutzten die Möglichkeit, für einen Tag das Büro in der Firma mit dem Grün des Golfplatzes zu tauschen.

Lange Zeit sah es so aus, als könnte das Golfturnier wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden „Zum Glück ließen aber Lockerungen dieses Turnier wieder möglich werden, so das es mit einigen Corona-Regeln entgegen aller Erwartungen stattfinden konnte“, sagt Uta Rade, Geschäftsführerin des Wirtschaftsvereins, und fügt hinzu: „Dafür haben wir natürlich das Rahmenprogramm gemäß den derzeit geltenden Regelungen angepasst.“

Bei herrlichem Spätsommerwetter wurde dieses Jahr auf dem 18-Loch Süd Course des Golfclubs Green Eagle gespielt. Auch bei den Sonderwertungen, bei denen man möglichst nah an ein bestimmtes Ziel schlagen musste, lohnte es sich, gut zu spielen, denn für die besten Spieler gab es wertvolle Sachpreise zu gewinnen.

Die Teamwertung wurde in diesem Jahr vom Flight Till Hübner (Eckhold Consultants GmbH), Dr. Kurt Herrenknecht (SciArcum Biotech Consulting), Eskil Eggers (Hinsch & Völckers KG) und Martina Heinsen (certis GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft) gewonnen. Das Team freute sich über den Hauptpreis, ein 5-Gänge-Menü im Le Fontenay.  Der Hauptpreis wurde von Heinrich Wilke (Imentas) zur Verfügung gestellt.

Auch in diesem Jahr wird der Erlös des Golfturniers an einen wohltätigen Zweck gespendet. Arnold G. Mergell, der gemeinsam mit Arent Bolte von der Haspa das Turnier leitete, hatte am Ende des Turniers noch eine weitere gute Nachricht: Im nächsten Jahr wird die siebte Auflage des Golfturniers stattfinden. (cb)

Siegerehrung: Arnold G. Mergell und Arent Bolte (rechts) ehren den Flight mit Till Hübner, Martina Heinsen, Eskil Eggers und Dr. Kurt Herrenknecht. In der Mitte freut sich Heinrich Wilke, der den Hauptpreis zur Verfügung stellte. Foto: Christian Bittcher

Arnold G. Mergell gibt mit einer Druckluftfanfare das Startsignal zum Golfturnier. Foto: Christian Bittcher

Das Autohaus Tobaben mit ihrem Geschäftsführer Jan Busse stellte mehrere Fahrzeuge auf dem Golfplatz aus. Foto: Christian Bittcher