Harburg - Großer Umbau im Marktkauf-Markt im Marktkauf-Center.

Viele Regale sind bereits leer. Andere Sachen sind noch zu haben. Bis zum 19. September ist noch geöffnet. Dann wird geschlossen, um den Markt in ein E-Center, das sind die großen Edeka-Märkte mit einer Verkaufsfläche von um die 3000 Quadratmeter, zu verwandeln.

Der Chef im E-Center das Mitte Oktober eröffnet, wird Tadeusz Chmielewski sein. Der Geschäftsführer hat schon mal einen Blick hinter die Staubschutzwände zugelassen. Dort geht es schon so richtig zur Sache. So wird es einen komplett neuen Bereich für Kühlprodukte, vor allem Wurst und Fleisch geben. Neue Kühlräume sind schon installiert. Dort, wo früher gleich neben dem Eingang eine Bäckerei war, laufen die Vorbereitungen, um eine große Glasfront zum Seeveplatz zu installieren. Das wird den Markt Hell und freundlich machen.

Im Eingangsbereich wird sich auch, wie bei Edeka üblich, der Bereich mit dem "Grünzeug" befinden. Auch eine üppige Salatbar und eine komplette Bio-Abteilung wird es geben. Frisches Obst und frisches Gemüse ist übrigens das Steckenpferd von Chmielewski. In dem Bereich kennt er sich durch seinen beruflichen Werdegang besonders gut aus.

Neu wird sein, dass es keinen unteren Bereich mehr geben wird. Dort, wo heute die Lebensmittelabteilung ist, werden Lagerräume entstehen. Neu sind auch die Beleuchtung, die komplett auf LED umgestellt wurde und das Scan & Go-System, über das man via selbst entwickelter Edeka-App seine Einkäufer erfasst und abrechnet, um dann ohne den Weg über die Kassen zum Ausgang gehen zu können.

"Wir liegen mit allen Arbeiten im Plan", sagt Chmielewski. Das Marktkauf-Center selbst wird in der heißen Umbauphase mit seinen zahlreichen Fachgeschäften und Dienstleistern natürlich geöffnet bleiben. Der Umbau betrifft nur den Bereich des Marktkauf-Marktes. Damit ist natürlich Marktkauf auch am nächsten verkaufsoffenen Sonntag, am 27. September, ein Anlaufpunkt.

Einen Tipp für Schnäppchenjäger hat Chmielewski noch. Neben den zahlreichen bereits jetzt laufenden Angeboten, wird es in den letzten Tagen vor der Schließung für den Umbau im Bereich Lebensmittel richtig gute Angebote geben. "Wir wollen keine Lebensmittel wegen des Umbaus wegschmeißen müssen", so Chmielewski. Deshalb wird es in der Fleisch- und Wurstabteilung, sowie beim frischen Obst und Gemüse besonders hoher Rabatt eingeräumt. zv