Neugraben - Das Laboratory of Pharmacology and Toxicology, kurz LPT,  in Neugraben hat wieder die Erlaubnis Tiere zu halten.

Die Mitte Februar von den Hamburger Behörden entzogene Tierhaltungserlaubnis gegen das Tierversuchslabor ist vom Oberverwaltungsgericht gekippt worden.

Das Unternehmen hatte im vergangenen Jahr bundesweit für Entsetzen gesorgt, nachdem Tierschützer die Zustände in den Labor in Mienenbüttel bei Neu Wulmstorf aufgedeckt hatten.

Der Betrieb, so hieß es aus den Behörden, laufe unter strengeren Auflagen. Zudem gebe es engmaschigere Kontrolle. In der Firma wurde unter anderem der Geschäftsführer ausgetauscht. Auch Schlüsselpositionen, wie die Leitung für die Versuche, wurden neu besetzt.

Für den Betrieb in Mienenbüttel, für den der Landkreis Harburg zuständig ist, bleibt bislang die Betriebserlaubnis entzogen. Verfahren in dem Zusammenhang laufen noch. zv