Neu Wulmstorf - Landwirt Henner Schönecke ist ins Peep-Show-Geschäft eingestiegen. Sozusagen.

Dafür lässt er seinen Hühnern direkt auf die Fendern schauen. Im Stall und auf dem Auslaufgelände seines Geflügelhofs wurden mehrere Videokameras installiert. Die senden die Bilder direkt in den Rewe-Markt in Winterhude. So können Eier-Kunden genau sehen, wie es den Hühnern geht, die ihr Frühstücksei gelegt haben.

Die Umsetzung der Idee ist ein nächster Schritt im Unternehmen. Ohnehin ist der Hühner-Farmer Schönecke ein Freund von Transparenz. Er zeigt gern, dass es seinen Hühnern gut geht. Freilandhaltung ist für ihn keine Zeitgeisterscheinung. Sie gibt es auf dem Hof bereits seit 20 Jahren. Auch Führungen bietet er bereits seit langem an, ein Besucherraum steht zur Verfügung in dem sich jeder, nach Terminvereinbarung, informieren kann. „Ich war von der Idee sofort begeistert. Tierwohl.TV gibt mir die Gelegenheit, vielen Menschen zu zeigen, dass uns die Tiere wichtig sind und artgerechte Haltung eine Herzensangelegenheit ist", sagt Schönecke.

Hinter der "Peep-Show" steht das Projekt Tierwohl.TV Es soll den Erzeugern tierischer Produkte die Möglichkeit bieten, die Haltungsbedingungen live zum Verbraucher zu senden. Mit im Boot sind Lebensmittelhändler, die ihren Kunden zeigen wollen, woher Produkte wie Fleisch und Eier kommen. zv