Harburg - Die Burgerkette "Hans im Glück" zieht neben dem Cinemaxx ein. Dort hatte bis Februar dieses Jahres Heiko Hornbacher fast

sieben Jahre das "Central" betrieben. Die Filiale der Burger-Kette "Hans im Glück" soll am 6. Dezember eröffnen.

"Die Standorte für unsere Burgergrills wählen wir nach Lage und Frequentierung aus", heiß es aus der Münchener Firmenzentrale. "In der Moorstraße in bieten wir nicht nur den Kinobesuchern eine tolle Möglichkeit, sich vor oder nach dem Film zu stärken und einen Drink zu genießen, darüber hinaus ist das hochfrequentierte Phoenix-Center in Laufweite."

Auf der Karte sollen Burger mit Huhn- oder Rindfleisch, vegan oder vegetarisch, Salatvariationen, aber auch Cocktails stehen. Ausgestattet wird die Filiale in Harburg mit den für das Innendesign der Kette typischen Birkenstämmen.

Aktuell läuft der Ausbau. Die Scheiben sind mit Folie verklebt, auf denen auf die kommende Gastronomie hingewiesen wird.

"Hans im Glück" wurde 2010 von Thomas Hirschberger in München gegründet. Die Kette, die als Franchise-Unternehmen geführt wird, hatte im vergangenen Jahr 66 Standorte und machte einen Umsatz von 120 Millionen Euro. Für dieses Jahr wurden 25 neue Standorte avisiert. Einer davon ist Harburg. zv