Harburg - Zwölf angehende Bankkaufleute und zwei Trainees haben bei der Sparkasse Harburg-Buxtehude im August ihre Ausbldung begonnen. Damit bildet

das Geldinstitut annähernd doppelt so viel Nachwuchs wie im Vorjahr aus.

Für die Neulinge ist es eine spannende Zeit. Eine Woche lang wurden sie in der Sparkassen-Zentrale am Sand in Harburg eingeführt, ehe es an den Arbeitsplatz in die jeweiligen Beratungscenter ging.

Eng begleitet werden sie während der gesamten Ausbildung von Kathrin Rammin und Ann-Kathrin Carstens, Ausbilderinnen bei der Sparkasse Harburg-Buxtehude. „Wir wollen unseren Azubis vom ersten Tag an Nähe und Vertrauen vermitteln - Werte, für die wir als Sparkasse stehen und die sie später an ihre Kunden weitergeben sollen. Darüber hinaus sind  Teamgeist, Motivation und Freude grundlegend für eine erfolgreiche Ausbildung“, sagt Kathrin Rammin.

Während der zweieinhalb- oder dreijährigen Ausbildung durchlaufen die Nachwuchskräfte verschiedene Beratungscenter, lernen das digitale Beratungscenter kennen und erhalten neben den verschiedenen Bereichen des Privatkundengeschäfts auch Einblicke die in den Immobilien- und Firmenkundenbereich.

Insgesamt bildet die Sparkasse Harburg-Buxtehude derzeit 25 angehende Bankkauffrauen und -männer aus. Darüber hinaus absolvieren vier Trainees ein duales Studium: zwei zum Sparkassen-Betriebswirt an der Sparkassenakademie in Hannover sowie zwei zum Bachelor of Science im Studiengang Business Administration an der Hamburg School of Business Administration (HSBA). zv