ZV

Harburg – Noch in dieser Woche sollen die angekündigten Baumfällungen im Bereich Kuhtrift beginnen. Der genaue Termin stehe noch nicht fest,

sagt Heinrich Schabert von der ImmoForst OHG. Für Anfang der Woche sei ein Sturm angekündigt: „Unsere Waldarbeiter könnten dann notgedrungen mit Freischneidearbeiten auf Straßen gefordert sein.“

In einem ersten Schritt soll der Bereich an der Buskehre am Ende der Heimfelder Straße durchforstet werden. Schabert: „Diese geschieht auf ausdrückliche Empfehlung des Abteilungsleiters Naturschutz in der Umweltbehörde.“ Hamburgs oberster Naturschützer Bernd-Ulrich Netz hatte der ImmoForst OHG eine forstwirtschaftliche Nutzung des Privatwaldes empfohlen, nachdem er einen Kletterpark kategorisch abgelehnt hatte.

Vor Beginn der Baumfällungen hatte Schabert noch Ende letzten Jahres Bezirkspolitiker eingeladen, um sie über die geplanten Maßnahmen zu informieren und möglicherweise noch Anregungen aufzugreifen. Allerdings waren der Einladung nur Uwe Schneider (CDU), Britta Hermann (Grüne) und Ulf Bischoff (AfD) gefolgt. ag