Heimfeld - Jochen Winand ist der erste Ehrenvorsitzende des 1947 gegründeten Wirtschafstvereins für den Hamburger Süden. Auf der Jahresversammlung

im Privathotel Lindtner votierten die Mitglieder einstimmig für die Ehrung. Frank Horch, Senator für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, hielt anschließend im großen Festsaal die Laudatio. Er hob das besondere Engagement Winands für das Ehrenamt hervor, das den Wirtschaftsverein zu einer Schnittstelle für Politik, Wissenschaft und Wirtschaft in der südlichen Metropolregion gemacht hat, der mit seinen vielfältigen Aktivitäten und Veranstaltungen für Aufmerksamkeit und Einfluss sorgt. Winand engagiert sich weiterhin als Vorsitzender des 14-köpfigen Beirats im Wirtschaftsverein. Für kurzweilige, auf Winand und Harburg zugeschnittene Unterhaltung, sorgten Johannes Kirchberg und Frank Roder mit ihrem Bühnenprogramm.

Vor der Ehrung, an der rund 200 Gäste, darunter Vertreter aus Politik und Wirtschaft, wie der kommissarische Bezirksamtsleiter Dierk Trispel, SPD-Fraktionschef Jürgen Heimath und der Geschäftsführer von Hamburg Lotto, Torsten Meinberg, teilnahmen, war auf der Mitgliederversammlung der amtierende Vorstand, bestehend aus Arnold G. Mergell (Vorstandsvorsitzende), Franziska Wedemann (stellv. Vorsitzende), Martin Mahn, Andreas Schildhauer und Udo Stein, entlastet und bestätigt worden. zv