Harburg – Hier entsteht Harburgs neuer Super-Sportplatz: Gut zehn Monate nach dem ersten Spatenstich kann man schon viele Veränderungen auf dem Gelände an der Außenmühle erkennen (Foto). Für gut drei Millionen Euro entsteht hier eine Anlage, die viele Möglichkeiten für junge und alte Sportler bietet.

Die Anlage am Außenmühlendamm, Ecke Vinzenzweg war zuvor seit etwa Oktober 2018 für den Sportbetrieb gesperrt. Von der Sperrung sind viele Harburger Schulen betroffen, die auf andere Anlagen ausweichen müssen.

In Zukunft soll die Anlage neben dem Vereins- und Schulsport auch von Freizeitsportlern als attraktiver und vielfältig nutzbarer Ort für Spiel, Sport und Bewegung wahrgenommen zu werden. Die Fertigstellung ist in diesem Jahr, etwa für Mitte 2023 geplant.

Das bisherige Angebot für Leichtathletik und Ballspiele wird erhalten und ausgebaut. Zusätzliche Bewegungsangebote und Treffpunkte für alle Generationen entstehen. Das bisherige Großspielfeld mit Grandbelag wird in einen Kunstrasenplatz mit alternativen Markierungen für zwei Jugendspielfelder umgewandelt. Die ehemalige Aschelaufbahn erhält einen neuen Kunststoffbelag mit zwei 400-Meter-Rundlaufbahnen und vier 100-Meter-Sprintstrecken.

In den halbkreisförmigen Segmenten wird im Westteil ein Kleinspielfeld für Basketball, Fuß- und Handball angelegt. Im Osten der Anlage entstehen eine Calisthenics-Anlage für Fitnesstraining und unterschiedlich gestaltete Betonelemente für Parcours-Läufe. Im Nordwesten kommt mit dem neuen Beachvolleyballfeld und Outdoor-Hängematten Strandfeeling unter anderem für jugendliche Zielgruppen auf. Kleinere Kinder finden künftig in der Nähe des Vereinsheims Trampoline sowie eine Balancierlandschaft.

Eine Boule-Bahn und Tischtennisplatten im Nordteil der Anlage sowie zwei neuartige digital buchbare SportBoxen komplettieren das umfangreiche Bewegungsangebot. Passend zur Wasserlage und zum Außenmühlenpark werden die Bodenbeläge des Sportplatzes in Blau- und Grüntönen gestaltet.

Zwei neu gestaltete Eingänge mit Treppenanlagen und Hanglaufbahn für Steigungsläufe zum Außenmühlendamm und ein barrierefreier Zugang vom Vinzenzweg verbessern zukünftig die Sichtbarkeit und Zugänglichkeit des Platzes. (cb)