Tostedt - Am 1. Dezember 2022 fällt der Startschuss für die traditionelle „Aktion Weihnachtswunsch“ zugunsten der Evangelischen Jugendhilfe Friedenshort. Von da an hängen zwei Wochen lang die Wunschzettel der Kinder und Jugendlichen des Friedenshorts an den Weihnachtsbäumen in den Beratungscentern der Sparkasse Harburg-Buxtehude und können von Kunden und Nicht-Kunden mitgenommen und erfüllt werden.

Die „Aktion Weihnachtswunsch“ ist eine Initiative des Lions-Club Buchholz-Nordheide und wird seit vielen Jahren mit Unterstützung der Sparkasse Harburg-Buxtehude durchgeführt.

Die Idee besteht darin, dass Bürger den Kindern des Friedenshorts einen Weihnachtswunsch erfüllen. Vom 1. bis 14. Dezember hängen die Wunschzettel an den Weihnachtsbäumen in den Beratungscentern der Sparkasse Harburg-Buxtehude in Buchholz, Holm-Seppensen, Jesteburg und Tostedt aus.

Der unbekannte Gönner nimmt sich einen Gutschein vom Weihnachtsbaum, kauft das Geschenk, verpackt es und gibt es bis zum 14. Dezember in der Sparkassen-Filiale wieder ab. Die Wünsche sollen einen Gegenwert von 25 Euro nicht übersteigen.

„Die Kinder und Jugendlichen basteln schon seit Wochen mit großer Vorfreude ihre Wunschzettel“, berichtet Jana Plunke, die in der Einrichtung in Tostedt einen Teil der Kinder in der Tagesgruppe betreut. „Da stehen die unterschiedlichsten Wünsche drauf, hoch im Kurs stehen Spielzeuge von Lego oder Playmobil, aber auch Puzzle, Gesellschaftsspiele, Hörspiele, Stofftiere sowie Gutscheine und Handy-Karten“, so Plunke weiter.

Die Einrichtung kümmert sich um rund 150 Kinder und Jugendliche von 4 bis 27 Jahren. Sie werden zu Hause betreut, in Tagesgruppen gefördert oder leben in einer der betreuten Wohngruppen.

Übrigens: Wenn nicht alle Wunschzettel vom Baum abgenommen werden, braucht an Weihnachten kein Kind traurig zu sein: Die Sparkasse Harburg-Buxtehude und der Lions Club werden gemeinsam dafür sorgen, dass am Ende alle Wünsche der Kinder in Erfüllung gehen. (cb)