Eißendorf – Unter dem Motto „Galaktisch unterwegs“ finden an der Schule in der Alten Forst die Tage des Buches statt. Seit nunmehr 42 Jahren wird jährlich ein besonderes Lesefest an der Eißendorfer Grundschule gefeiert.

Höhepunkt wird das Kinderbuchfest am Sonnabend, 19. November, sein, das von 12 bis 16 Uhr rund um den Neubau stattfindet. Neben Verkaufsausstellungen der Buchhandlungen Leicher’s und Thalia erwarten die großen und kleinen Besucher zahlreiche intergalaktische Mitmach-Aktionen.

In diesem Jahr machen sich die über 750 Kinder am gesamten Bildungsstandort in Eißendorf in Kita, Schule und GBS auf den Weg zu fernen Galaxien. Getreu dem Motto „Galaktisch unterwegs“.

Den Countdown leiteten wie immer die Kinderbuchautoren ein, die in großer Schar nach Harburg kamen. So gab es Lesungen und vielfältigen Spaß mit Büchern für alle Gruppen und Klassen in Kita und Schule. Dabei waren die Angebote der Autoren so unterschiedlich wie die Kinderbücher, die sie vorstellten. Mal wurde nur gelesen, mal gemeinsam mit den Zuhörern getanzt und gesungen, gezeichnet oder Buchinhalte medial aufbereitet – immer spannend und auf Bücher neugierig machend.

17 Kinderbuchautoren gaben sich die Klinke in die Hand, um die gut 750 Kinder aus Kita und Schule in zauberhafte Welten zu entführen.  „Jeder Schultag in dieser spannenden Zeit beginnt mit einem Vorleseangebot der Lehrkräfte. Die Kinder wählen die Leseangebote in den unterschiedlichen Räumen und starten fantasievoll in den Tag“, sagt Schulleiter Andreas Wiedemann.

Nach dem fröhlichen Start wird in allen Klassen gelesen, gewerkelt, gebastelt, getanzt und geschauspielert. Dabei stehen einzelne Kinderbücher mit galaktischen Inhalten im Mittelpunkt. Zudem werden Lesesieger in den Klassen gesucht, die dann am Sonnabend ihr Können einem breiten Publikum präsentieren werden.

Alle Beteiligten bereiten so gemeinsam das galaktische Fest vor. Eltern, Geschwister und alle Interessierten sind eingeladen, die vielfältigen und spannenden Angebote der innovativen Schule kennen zu lernen und sich vor Ort ein Bild von der wegweisenden Ausstattung und Leistungsfähigkeit der Schule zu machen.

Die gut 100 Beschäftigten aus GBS, Kita und Schule freuen sich mit allen Kindern auf die Gäste, um die Ergebnisse der Projekte zu präsentieren und somit einen Einblick in die tägliche Arbeit zu ermöglichen – schließlich ist das Buchfest auch eine gute Möglichkeit, die Eißendorfer Grundschule mit all ihren Angeboten und Möglichkeiten kennen zu lernen.  

Die Vorschulklassen und die Kita haben speziell ein Angebot für sehr junge Besucher vorbereitet.

Zauberhafte Gerüche und Leckereien erwarten die Besucher im gemütlichen Hüttendorf mit Flammkuchen, Pilzpfanne, Punsch, Waffeln, Suppe, Grillfleisch und Co. Auf die Besucher warten zahlreiche Mitmach-Aktionen in den Räumen der Schule und Kita und rund herum um den Neubau.  (cb)