Harburg – Das Geschäftesterben in Harburg geht weiter: Über 20 Jahre konnte man bei Bäcker Becker in der Harburger Fußgängerzone Lüneburger Straße Brot, Brötchen und Kuchen kaufen. Doch jetzt ist Schluss: In der Filiale in der Lü gingen die Lichter aus. Am Sonnabend war der letzte Öffnungstag der Filiale.

Bereits im Juni stand fest, dass Becker Bäcker zwei seiner sieben Filialen schließen wird – wir berichteten. Auch der Standort an der Bremer Straße 67 wurde vor einigen Wochen geschlossen. Die Mitarbeiter wurden auf andere Standorte verteilt.

Wie berichtet waren die Gründe für die Schließungen der beiden Filialen unterschiedlich:  Am Standort in der Lüneburger Straße führte zum einen die sehr hohe Miete in Kombination mit steigenden Kosten und sinkendenden Erträgen und zum anderen der Wandel der Lüneburger Straße zur Schließung.

Im Umfeld der Filiale an der Bremer Straße hatten in den letzten Jahren viele Geschäfte in der Nachbarschaft aufgegeben. Außerdem sorgen Poller auf dem Gehweg jetzt dafür, dass ein kurzes Parken der Kunden vor dem Geschäft nicht mehr möglich ist.

Mittlerweile wird das knapp 50 Quadratmeter große Geschäft in der Lüneburger Straße (Foto) zurückgebaut und leergeräumt. Doch auch in Zukunft kann man dort vermutlich Brot kaufen: Nach Informationen von harburg-aktuell, soll dort demnächst ein Geschäft für türkische Backwaren einziehen.  (cb)