Harburg - Der Kalischer Platz heißt jetzt  Hermann-Krüger-Platz. Damit wird  an den ehemaligen Schulleiter der Schule Bunatwiete / Maretstraße erinnert. Hermann Krüger hatte sich über seine berufliche Karriere hinaus in herausragendem Maße ehrenamtlich für die Menschen im Stadtteil engagiert. Er ist Gründer des Löwenhauses und setzte sich vor allem für die Kinder und Jugendliche des Phoenix-Viertels ein.
 
Die Umbenennung, die jetzt umgesetzt wurde, hatte die Bezirksversammlung beschlossen. Bezirksamtsleiterin Sophie Fredenhagen und der Vorsitzender der Bezirksversammlung Jürgen Heimath trafen sich zu diesem Anlass am Hermann-Krüger-Platz.
 
Sich um vernachlässigte Mädchen und Jungen im Alter zwischen 6 und 14 Jahren zu bemühen, sie dazu zu bewegen wieder in die Schule zu gehen, ihnen eine Hausaufgabenhilfe durch ältere Mitschüler sowie ein gesundes Essen und Reisen anzubieten - das alles war die Grundidee von Hermann Krüger, Lehrer und Schulleiter, der stets ein offenes Ohr für seine Kids hatte", so Heimath
 
Und auch die Bezirksamtsleiterin hat lobende Worte: „Hermann Krüger war eine Institution im Phoenix-Viertel. Er war ein verlässlicher Partner für viele Menschen in Harburg und hat sich über alle Maßen hinaus in seinem Beruf als Schulleiter und ehrenamtlich mit der Gründung des Löwenhauses für die Kinder- und Jugendlichen im Phoenix-Viertel eingesetzt.“

Anlieger , die jetzt aufwendig ihre Adresse ändern müssten, gibt es am Hermann-Krüger-Platz nicht. zv