Harburg – Die Harburger City wird herbstlich – und alle Harburger können helfen. Unter dem Motto „Herbstblühen“ können am Mittwoch, 21. September ab 9 Uhr alle Harburger, die Spaß und Freude am Gärtnern haben, bei der Bepflanzung der neuen Hochbeete für die Harburger Innenstadt mithelfen.

Hierzu werden acht Hochbeete herbstlich bepflanzt. Mit Ende der Bepflanzung um 15 Uhr werden die Hochbeete an ihren Bestimmungsplatz gebracht. Den Helfern winkt ein Gutschein für einen Kaffee im Eiscafé Piccolino. Treffpunkt der Aktion „Herbstblühen“ ist die Bremer Straße 2, um 9 Uhr.

Das Projekt wurde von Harburg Marketing initiiert und beauftragte mit der Umsetzung die Harburgerin Petra Weinstein und ihr Unternehmen Hochbeete-Hamburg. Mit dem Einzug des Herbstes wird sich die zentrale Verbindung vom Markt bis zum Phoenix-Center sowie die Hölertwiete und die Lüneburger Straße in ein herbstliches Blütenmeer verwandeln.

Ziel der Aktion ist es die Bereiche mit vorhanden Sitzgelegenheiten für die Besucher noch attraktiver zu gestalten. Durch die herbstliche Stimmung der Hochbeete soll die Verweildauer sowie die Aufenthaltsqualität angenehm gesteigert werden.

„Der supersonnige Sommer geht langsam vorbei, doch die Blütenpracht bleibt. Die blühenden Hochbeete, die an den Bänken in der Lüneburger Straße aufgestellt werden, laden die Harburger zum Verweilen und Genießen der letzten Sonnenstrahlen ein“, sagt Citymanagerin Antonia Marmon.

Informationen zu den einzelnen Bepflanzungen liefern Infotafeln an den Beeten und geben Aufschluss über die Pflanzenarten und deren Nutzen für Bienen, Insekten und unsere Umwelt.

Der Clou für ein dauerhaftes Herbstblühen ist die Integrierung eines Selbstbewässerungssystems - interessierte Besucher erhalten hierzu ebenfalls Information direkt am Beet. (cb)