Harburg – Nachdem am Freitag nur recht wenige Besucher zum Auftakt bei Sommer im Park dabei waren, lockte der zweite Tag schon mehr Gäste an: Knapp 300 Besucher versammelten sich nach Angaben der Veranstalter vor der Freilichtbühne. Und denen wurde viel Musik geboten.

Vor allem die Rock- Hip-Hop- und Rap-Fans kamen an diesem Abend voll auf ihre Kosten. Zunächst zeigte Rapper Lyriquent gemeinsam mit einigen Rap-Kollegen eine coole Show. Anschließend verwandelten Lasko & Basic55 die Freilichtbühne in eine Hip-Hop-Arena. Zum Abschluss des Abends gab es Alternative Rock mit Hexagon.

Auch am heutigen Sonntag lohnt sich der Weg zur Freilichtbühne: Bis in die Abendstunden gibt es ein abwechslungsreiches Programm im Harburger Stadtpark.

Zwischen den beiden Wochenenden findet das Theater im Park statt. Die international tätige Produktionsfirma antikyno media mit Sitz im Harburger Binnenhafen bietet nicht nur eine Shakespeare Neuauflage, sondern auch einen Theaterspaziergang durch den Harburger Stadtpark. Die in Los Angeles entwickelte Idee des Stückes „Shakespeare und der König in Gelb“ wird somit in den Harburger Stadtpark geholt und feiert hier Deutschland Premiere.

Am kommenden Wochenende wird das Programm von den Harburger Clubs Stellwerk (Freitag) und Marias Ballroom (Sonnabend) zusammengestellt.
Den krönenden Abschluss der Veranstaltung am Sonntag, 28. August, bildet „Harburg feiert Vielfalt“. Im Auftrag des Bezirksamt Harburg und unter Einbezug des Harburger Leitbildes „Zusammenleben in Vielfalt“ wird die Diversität des gesamten Bezirks in den Stadtpark gebracht und aufgezeigt, wie viele verschiedene Menschen in Harburg leben.  (cb)

Lyriquent: Coole Hip-Hop-Show auf der Freilichtbühne. Foto: Christian Bittcher

Künstler Bernd Muus und Marlene genossen den Abend an der Freilichtbühne. Foto: Christian Bittcher