Harburg - Jedes Jahr zeichnet die Bezirksversammlung Harburg Bürger für ehrenamtliche Tätigkeiten aus. Nachdem der Preis im Vorjahr ohne Zuschauer verliehen wurde, soll dieses Jahr wieder ein großer Empfang stattfinden.

Seit 2017 wird im Rahmen des Harburg Empfangs der Harburger Bürgerpreis verliehen. Der Preis ehrt das bürgerschaftliche Engagement von Einzelpersonen und Gruppen, laufenden Projekten, sowie Initiativen, die sich für das interkulturelle Zusammenleben im Bezirk Harburg einsetzen. In diesem Jahr wird die Ausschreibung im Auftrag des Bezirksamtes Harburg vom Harburg Marketing e.V. durchgeführt.

Unter dem Motto „Wir machen Alltagshelden sichtbar“ haben alle Harburger ab sofort bis zum 4. September die Möglichkeit, sich zu bewerben. „Setzt Du dich besonders für Harburg ein oder kennst jemanden, der das tut? Dann hast Du jetzt die Chance, dafür geehrt zu werden“, so die Veranstalter.

In feierlicher Atmosphäre wird der Preis beim jährlichen Harburg Empfang am 23. September verliehen. Zahlreiche Vertreter aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Kultur, Sport und dem sozialen Engagement sind an diesem Tag zu Gast. Insgesamt können die Preisträger, welche von einer unabhängigen Jury durch verschiedene Kriterien ausgewählt werden, ein Preisgeld von 5.000 Euro erhalten. Gesponsert wird das Preisgeld von der Sparkasse Harburg-Buxtehude.

„Mit der Verleihung des Harburger Bürgerpreises möchten wir auch in diesem Jahr ein Zeichen für die Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements im Bezirk Harburg setzen. Der Preis ehrt Personen und Gruppen, ohne deren Einsatz eine solidarische, lebendige und vielfältige Gesellschaft nicht möglich wäre. Menschen, die sich für das Miteinander in Harburg engagieren, sind wahre Alltagshelden“, sagt Harburgs stellvertretender Bezirksamtsleiter Dierk Trispel. (cb)

Zum Bewerbungsformular für den Harburger Bürgerpreis geht es mit einem Klick hier.