Harburg – Stoßstange an Stoßstange – Am Wochenende quälte sich eine Blechlawine durch Harburg. Auf den Hauptverkehrsadern Bremer Straße, B73 und Winsener Straße kam es zu langen Staus und Wartezeiten.

Der Grund: Wegen Bauarbeiten war die A7 Richtung Norden am Freitagabend zwischen Heimfeld und Stellingen gesperrt worden. Damit war auch der Elbtunnel in Richtung Norden nicht zu befahren. Erst am Montagmorgen gab es nach 55 Stunden Sperrung wieder freie Fahrt.

Spätestens an der Ausfahrt Heimfeld mussten die Autofahrer die Autobahn verlassen. Viele fuhren aber bereits in Fleestedt und Marmstorf ab oder wichen über das Maschener Kreuz und die A1 aus.

Genervte Anwohner und gestresste Autofahrer: Es war das erste Wochenende, an dem die Schüler aller 16 Bundesländer gleichzeitig Sommerferien hatten. Dementsprechend hoch war das Verkehrsaufkommen.  (cb)