Harburg – Der Harburger Ring bleibt Dauerbaustelle: Seit November vergangenen Jahres ist der Harburger Ring als Einbahnstraße eingerichtet. Für die Autofahrer in Harburg eine echte Geduldsprobe. Bereits im Mai sollten die Arbeiten beendet sein.

Doch nun kommt eine weitere Verlängerung der Einbahnstraßenregelung: Der Harburger Ring bleibt im Bereich Herbert-Wehner-Platz bis zum 28. Juni weiter als Einbahnstraße Richtung Schloßmühlendamm eingerichtet.

Grund für die Verzögerung ist die Herstellung der Nebenflächen zwischen Lüneburger Straße und Lüneburger Tor. Die Einfahrt für Busse aus Richtung Westen ist weiterhin nicht möglich. Der Busverkehr Richtung Harburg Bahnhof wird über Knoopstraße, Bremer Straße und Krummholzberg umgeleitet. Die Haltestelle Harburger Ring entfällt.  (cb)