Heimfeld - Die Brücke Moorburger Bogen, die die Straße Am Radeland und vier Bahngleise überführt, muss instandgesetzt werden. Die Arbeiten sind erforderlich, um den technischen Zustand und die Tragfähigkeit der Brücke zu erhalten, das teilte der LSBG mit. Bis Ende September müssen sich Autofahrer auf Behinderungen in diesem Bereich einstellen.

"Es werden die Abdichtung und die Asphaltbeläge der Brücke erneuert. Die Arbeiten werden in drei Bauabschnitte unterteilt, um die Beeinträchtigungen für den Fuß-, Rad- und Kfz-Verkehr so gering wie möglich zu gestalten", sagt sagt Edda Teneyken vom Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer

Für die Durchführung der Arbeiten wird ein Einbahnstraßenverkehr in Fahrtrichtung Süd eingerichtet. Der Auto-Verkehr in Fahrtrichtung Nord wird über zwei Umleitungsstrecken umgeleitet. Die westliche Umleitung ist über die Walterhofer Straße – Georg-Heyken-Straße – Fürstenmoordamm ausgeschildert, die östliche Umleitung über die Buxtehuder Straße – Seehafenbrücke - Seehafenstraße.

Die Fahrtrichtung Süd bleibt in Richtung Stader Straße auf einem Fahrstreifen während der gesamten Bauzeit frei. Der Fuß- und Radfahrverkehr bleibt in alle Richtungen aufrechterhalten.

Die Buslinie 146 wird über die Einfahrt HH-Heimfeld auf die A7 und über die Ausfahrt HH-Hausbruch in die Georg-Heyken-Straße auf den bestehenden Streckenplan geleitet.

Die Buslinie 241 wird an der Kreuzung Bissingstraße/Buxtehuder Straße/Moorburger Straße in die Moorburger Straße und über die Straße „Am Radeland“ auf den bestehenden Streckenplan geleitet. Auf der umgeleiteten Strecke werden drei Ersatzbushaltestellen eingerichtet. (cb)