Harburg – Bevor mit dem Bau des neuen Harburger Busbahnhofs begonnen werden kann, stehen derzeit vorbereitende Arbeiten auf dem Programm. Unter anderem müssen wie berichtet Stromtrassen und Telekommunikationskabel verlegt werden, bevor der lang geplante Umbau des ZOB Harburg durch den LSBG und die Hochbahn Anfang Juni mit den Straßenbauarbeiten starten kann.

Von Mittwoch, 18. Mai bis Freitag, 3. Juni, kommt es wegen Leitungsarbeiten im Telekommunikationsnetz zu Behinderungen in der Hannoverschen Straße. Zur Durchführung der Arbeiten wird zwischen der Moorstraße und der Zufahrt zum Phoenix-Center einer der beiden Fahrstreifen in Richtung Schlachthofbrücke gesperrt, teilte die Polizei mit.

Die Gegenrichtung ist von den Arbeiten nicht betroffen. Der Radweg wird in dem Abschnitt in beide Richtungen gesperrt. Radfahrer werden umgeleitet.  (cb)