Harburg – Straßennamen verraten einem oft etwas über die Geschichte eines Ortes. Vor allem in Harburg gibt es viele Straßennamen, die aufhorchen lassen.  Nur ein Beispiel von vielen: Schloss?mühlen?damm? Wo gibt es denn sowas? Ein Schloss in Harburg? Eine Mühle mitten in der Stadt?

Wer mehr zu diesem Thema erfahren möchte, dem ist der nächste Rundgang der Geschichtswerkstatt Harburg zu empfehlen. Unter dem Titel „Harburger Straßennamen: Spiegel der Geschichte Harburgs“ findet am Sonntag, 22. Mai, ein historischer Spaziergang mit Klaus Barnick durch Harburg statt. Von 15 bis 17 Uhr wird die Geschichte Harburgs durch Straßennamen erklärt.

Treffpunkt ist am Kanalplatz 16. Wer dabei sein möchte, sollte sich hier anmelden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 040/76757307. Der Rundgang ist kostenfrei, Spenden sind aber willkommen. (cb)