Harburg – Karotten, Kohlrabi und Kopfsalat: Das Projekt „Gemüsebeete für Kids“, das von E-Center Harburg und dem Marktkauf-Center unterstützt wird, ist in die neue Saison gestartet. Mit Unterstützung der Edeka Stiftung wurden die Kinder der Kita Außenmühle am Marmstorfer Weg zu engagierten Mini-Gärtnern mit eigenem Beet, in dem sie jetzt ihr eigenes Gemüse anbauen können.

Neben der Kita am Stadtpark machen auch dieses Jahr die Villa Kunterbunt und die Rathausspatzen mit. Kindergärten und Kitas, die ebenfalls dabei sein möchten, können noch für das Projekt bewerben. Und das Mitmachen lohnt sich: Die Edeka Stiftung versorgt die Einrichtungen mit Hochbeet und Erde, Setzlingen und Saat, damit schon bald das eigene Gemüse geerntet werden kann. Außerdem werden die Kinder mit Schürzen und Gießkannen ausgestattet.

Mit Rat und Tat waren auch Centermanagerin Valbone Scharfenberg und Tadeusz Chmielewski, Geschäftsführer im E-Center im Marktkaufcenter, bei der Beet-Aktion dabei. Die beiden sind die Paten für Projekt das Zudem hatten die beiden eine große Gemüsekiste für die Kids dabei.

Unterstützt wurden sie von den Pflanzenprofis Ronny Nowak und Gianluca Giordano, die den Kindern im Auftrag der Stiftung unterhaltsam und mit viel Spaß vermittelten, was genau gepflanzt wird und wie man es am geschicktesten einpflanzt.

So viel ist sicher: Den Mini-Gärtnern hat die Aktion viel Spaß gemacht. Alle erhielten eine Teilnahme-Urkunde und können schon jetzt kaum erwarten, bis sie das Gemüse ernten können.

Interessierte Kindergärten und Kinder-Tagesstätten im Bezirk Harburg können sich mit einem Klick hier über das Projekt informieren und sich bewerben.  (cb)

Valbone Scharfenberg und Tadeusz Chmielewski brachten eine Kiste mit frischem Gemüse für die Kids mit. Foto: Christian Bittcher