Harburg - Erster Mai und Sonntag sind für Gewerkschaften ein schwieriges Geschäft. Das musste der DGB auf seiner Kundgebung zum Tag der Arbeit in Harburg feststellen. Wie vergangenes Jahr fand die traditionelle Veranstaltung auf dem Rathausplatz statt, um dann unter dem Motto "GeMAInsam Zukunft gestalten" über einen kleinen Rundkurs durch die Innenstadt zu marschieren.

Gekommen waren in der Spitze rund 140 Teilnehmer, hauptsächlich Vertreter von Parteien und Gewerkschaften. Das waren mehr als im vergangenen Jahr, als wegen der strengen Auflagen nur 70 Teilnehmer dabei waren. zv