Harburg – Neuer Asphalt für den Veritaskai: Die Arbeiten im Harburger Binnenhafen gehen mit Volldampf weiter. Als nächstes bekommt die Straße seine Asphaltdeckschicht. Dafür muss sie von Freitag, 8. April, 7 Uhr, bis Montag, 11. April, 4 Uhr, voll gesperrt werden. Im Anschluss wird die Harburger Schloßstraße bis Juli als Einbahnstraße eingerichtet.

Während der Vollsperrung des Veritaskais sind die Theodor-Yorck-Straße und der Schellerdamm nur vom Karnapp anfahrbar. Eine Wendemöglichkeit besteht nicht.

Eine Umleitung erfolgt über Hannoversche Straße, Seevestraße und Karnapp. Ersatzbushaltestellen sind in der Straße Karnapp eingerichtet.
Da mit erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen ist, werden ortskundige Verkehrsteilnehmer gebeten, den Bereich im Binnenhafen weiträumig zu umfahren.

Am Montag, 11. April, ist der Veritaskai dann wieder als Einbahnstraße in Richtung Kanalplatz befahrbar, bevor ab Dienstag, 12. April, das Befahren in beide Richtungen möglich sein wird. Dort werden dann noch Restarbeiten in den Nebenflächen durchgeführt. Der Kanalplatz bleibt bis August 2022 als Einbahnstraße Richtung Harburger Schloßstraße eingerichtet.

Um die Arbeiten an der Straßenentwässerung durchzuführen, wird die Harburger Schloßstraße zwischen Dienstag, 12. April, und Anfang Juli 2022 ebenfalls als Einbahnstraße Richtung Süden eingerichtet. Die Umleitung erfolgt über Seehafenstraße und Blohmstraße und über Karnapp und Schellerdamm. Außerdem ist hier Ende Mai 2022 eine Vollsperrung für zwei Wochen notwendig. Im Augst 2022 sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein.   (cb)