Ehestorf – Die Winterpause ist vorbei: Die Bauarbeiten am Ehestorfer Heuweg gehen nach einer längeren Unterbrechung weiter – und das mit einer langen Vollsperrung für den Durchgangsverkehr. Am Mittwoch, 9. März, werden die Arbeiten des Landesbetriebs Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) zur restlichen Fertigstellung des Ehestorfer Heuwegs beginnen. Voraussichtlich bis Ende Juni 2023 sollen sie abgeschlossen sein.

„Die etwa 1.150 Meter lange Baustrecke wird in zwei Abschnitte unterteilt, die nacheinander hergestellt werden. Der erste Abschnitt erstreckt sich von der Eulenflucht bis zum Bredenbergsweg und der zweite vom Bredenbergsweg bis zur Cuxhavener Straße“, sagt Edda Teneyken vom LSBG und fügt hinzu: „Im Vordergrund bei den Maßnahmen stehen die Verbesserung der Straßenentwässerung, die Sanierung der Straße, der Geh- und Radwege sowie der Ausbau der Barrierefreiheit an Bushaltestellen.“

Vom 9. bis zum 15. März 2022 finden zunächst vorbereitende Maßnahmen statt, in dieser Zeit ist der Ehestorfer Heuweg noch in beiden Richtungen befahrbar. Ab Mittwoch, 16. März, ist der Ehestorfer Heuweg dann bis voraussichtlich Juni 2023 für den Durchgangsverkehr voll gesperrt.

„Anliegende, Feuerwehr, Rettungsdienste, Pflegedienste kommen jederzeit über eine provisorische Behelfsstrecke neben dem Baufeld zu ihren Grundstücken. Hier herrscht Begegnungsverkehr mit Wartebuchten“, sagte Edda Teneyken gegenüber harburg-aktuell.

Anwohner und Fahrradfahrende werden auf einer provisorischen Fahrbahn an der Baustelle vorbeigeführt.  Fußgänger können ebenfalls zu jeder Zeit die Baustelle sicher passieren. Der Durchgangsverkehr über die Autobahn 7 oder über die Hauptstraßen Ehestorfer Weg, Weusthoffstraße und Milchgrund umgeleitet.

Die Rudolf-Steiner-Schule wird aus Richtung Harburg mit der Buslinie 340 bis zur Buskehre an der Schule angefahren, aus dem Süderelberaum wird die Buslinie 740 eingerichtet, die von Neugraben über die A7 ebenfalls bis zur Buskehre fährt.   (cb)