Buchholz – Bislang unbekannte Personen haben in Buchholz drei Hundewelpen auf einem Hinterhof in der Schützenstraße ausgesetzt. Die Tat ereignete sich bereits in der Nacht vom 12. Auf den 13. September, wie die Polizei heute mitteilte.

Es handelt sich dabei um zwei Beagle-Welpen und einen Golden Retriever Welpen. Alle Welpen waren zu dem Zeitpunkt etwa 8 bis 10 Wochen alt. Nach dem Auffinden wurde sie zunächst einem Tierarzt und dann dem Tierheim zugeführt. Bislang konnten die Personen, die die Hundewelpen ausgesetzt hatten, nicht ermittelt werden.

Die Polizei sucht daher jetzt nach Zeugen, die eventuell selbst im angegebenen Zeitraum Welpen gleicher Rassen erworben haben und somit Hinweise auf die möglichen Täter geben könnten. Die Hunde hatten zum Teil eine farbliche Markierung auf dem Fell, vermutlich um sie für Interessenten besser auseinander halten zu können. Die Polizei in Buchholz nimmt dazu Hinweise unter der Telefonnummer 04181/ 2850 entgegen. (cb)