Ehestorf – Schon wieder eine Straßensperrung in Ehestorf: Nur wenige Monate nach dem Kreiselneubau an der K20 gibt es in diesem Bereich wieder Behinderungen - dieses Mal auf Hamburger Seite. Seit Sonnabend ist der Eißendorfer Waldweg zwischen B75 (Bremer Straße) und Landesgrenze gesperrt. Radfahrer und Fußgänger können den Bereich passieren.

Bis Montag, 18. Oktober, bleibt die Verbindungsstraße zwischen Hamburg und dem Landkreis gesperrt. Der Grund:  Die Stadt Hamburg saniert die Fahrbahndecke. Die Straße sollte ursprünglich viel länger, bis 22 Januar, gesperrt bleiben.  Der Hamburger Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) hatte allerdings wie berichtet laut Ehestorfs Bürgermeister Axel Krones Fehler bei der Planung eingeräumt.

Anschließend gehen auch die Arbeiten an Harburgs Langzeit-Baustelle weiter: Der Ehestorfer Heuweg wird vom 15. November bis zum 30. März voll gesperrt.  (cb)

An der Bremer Straße können die Autofahrer bis 18. Oktober nicht über den Eißendorfer Waldweg Richtung Landkreis fahren. Foto: Christian Bittcher