Harburg – Das ist doch mal was: Vertreter der Metropolregion Hamburg und zahlreiche Medienvertreter waren am heutigen Dienstag im Harburger Binnenhafen zu Gast. Der Grund: Marion Köhler, Pressesprecherin der Metropolregion, hatte mit ihrem Team in die Fischhalle von Werner Pfeifer geladen, um den Medien das Programm der diesjährigen „Tage der Industriekultur am Wasser“ vorzustellen, die am 25. Und 26. September in der gesamten Metropolregion stattfinden.

„Wir stellen das Programm jedes Jahr an einem anderen Ort vor. Und da der Harburger Binnenhafen seit den Anfängen im Jahr 2011 dabei ist, und zudem viele Highlights am Wasser bietet, stellen wir das Programm dieses Jahr hier vor“, sagte Marion Köhler gegenüber harburg-aktuell. Neben der Pressesprecherin stellten auch Gorch von Blomberg und Dr. Heike Schieder für den Museumshafen Harburg (MuHaHar) das Programm vor.

Mit 200 Veranstaltungen in über 110 Denkmalen an 49 Orten lädt die Metropolregion Hamburg zum sechsten Mal zu den Tagen der Industriekultur am Wasser“. Hafenanlagen, Schleusen und Schiffe, Leucht- und Wassertürme, Brücken und Mühlen geben am 25. Und 26. September Einblicke in die Welt der Industriekultur am Wasser. Das komplette Programm gibt es mit einem Klick hier.

Der MuHaHar organisiert auch dieses Jahr einen Tag lang, am Sonnabend, 25. September, ein prall gefülltes Programm: Die Alsterbarkasse „KOLLAU“ verbindet das Hafenmuseum (Schuppen 50, Australiastrasse) und den Harburger Binnenhafen (Lotsekai). Auch zu dieser Veranstaltung haben wir einen Shuttle mit einer denkwürdigen Fahrt zwischen dem Hamburger Hafen und dem Harburger Binnenhafen. Veranstalter: Verein Alsterdampfschiffahrt e.V., Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Führungen zum Blauen Peiner Werftkran W40:  Der blaue Peiner Werftkan W40 ist frisch restauriert und ein wichtiger Teil des alten Industriestandorts im Harburger Binnenhafen. Informationen in Wort und Bild über Geschichte, Renovierung, jetzige Nutzung und Zukunft des Krans. 12 bis 18 Uhr.

Führungen zum Gelben Mulch-Kran, Schaukranen – der Mulch-Kran in Bewegung: Der Harburger Binnenhafen mit dem Mulch-Kran ist die Keimzelle der ehemaligen Stadt Harburg. Informationen in Wort und Bild über Geschichte, Renovierung, jetzige Nutzung und Zukunft des Krans. 12 bis 18 Uhr.

Kinderprogramm am Blauen und Gelben Kran: Parcours für den „Sackkarren-Führerschein“,  An der Knotenbank Seemannsknoten lernen, Kinderführungen auf den Kran in Begleitung der Eltern. Sie dürfen einmal „Kranführer“ sein.

Rundfahrten im Harburger Binnenhafen mit der Vereinsbarkasse JAN von 1921. Infos zur Barkasse, zum Museumshafen und den Schiffen, Abfahrtstermine werden vor Ort angezeigt. Außerdem stehen Musik, Vorträge, Diskussionen und Open-Air-Kino auf dem Programm. Alle Harburger Angebote sind kostenlos, Wer etwas spenden möchte: Spendosen stehen bereit. Das komplette Harburger Programm finden Sie mit einem Klick hier.