Wilhelmsburg - Den Sternen und Insekten ganz nah: Der Energieberg Georgswerder (Fiskalische Straße 2) öffnet am Freitag, 13. August, bis Mitternacht. Der letzte Einlass ist um 23.30 Uhr. Die kostenlose Abendöffnung bietet bei gutem Wetter ideale Bedingungen, die Sternschnuppen der Perseiden zu beobachten.

Dieses Himmelspektakel mit bis zu 50 Sternschnuppen pro Stunde ist vom aufgestelzten Horizontweg bei klarem Himmel gut zu beobachten. Vorher gibt es eine Insektenexkursion. Beim Nachtleuchten mit einem Insektenkundler werden Insekten beobachtet, die ansonsten im Dunkeln verborgen bleiben. Der Eintritt ist für beide Veranstaltungen kostenlos.
40 Meter über Normalnull, ein Blick von den Harburger Bergen bis zur Hamburger Innenstadt: Der Energieberg Georgswerder bietet ganz ungewöhnliche Perspektiven und ungeahnte Aussichten auf Hamburg, auch für das Sternschnuppenspektakel. Bei klarer Sicht können Besucher fast jede Minute eine Sternschnuppe beobachten. Mit etwas Glück geht auch ein Wunsch in Erfüllung. Die Sonne geht an diesem Tag um 20.55 Uhr unter.

Um 20.30 Uhr startet die Insektenexkursion (maximal 20 Personen, Anmeldung erforderlich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) mit einem Fachmann des Centrums für Naturkunde (CeNak)

Nach einem Rundgang werden gegen 21.30 Uhr Nachtfalter und andere nachtaktive Fluginsekten mit einem speziellen Licht angelockt und unterhaltsam wie spannend erklärt und bestimmt. Es gibt Einblicke in einen faszinierenden nächtlichen Mikrokosmos, der uns meist verborgen bleibt. Festes Schuhwerk ist von Vorteil. Bei Regen oder starkem Wind kann diese Exkursion leider nicht stattfinden. Hinweis: Bei drohendem Gewitter muss der Energieberg aus Sicherheitsgründen geräumt werden. (cb)