Harburg – Es ist aus und vorbei: Deutschland ist im Achtelfinale der Fußball-EM gegen England ausgeschieden. Das Team des scheidenden Bundestrainers Joachim Löw verlor 0:2 gegen England. Auch beim Public Viewing in Harburg war die Enttäuschung am Dienstagabend über das Ausscheiden des deutschen Teams riesig.

Egal, ob im Rieckhof, in der Bruzzelhütte oder in den Harburger Kneipen, die zum gemeinsamen Mitfiebern einluden: Die Deutschen Fans waren am Boden zerstört.

Leichte Verwirrung gab es im Vorfeld der Übertragung in der Bruzzelhütte: Angesichts der Gefahren durch das drohende Unwetter sagte Stefan Labann am Mittag das Public Viewing im Open-Air-Bereich seines Kultimbisses an der Bremer Straße ab. Als allerdings die Unwetterwarnung aufgehoben wurde, und die Wetteraussichten für den Abend wider Erwarten gut waren, gab er kurzerhand wieder grünes Licht: Das Public-Viewing in der Bruzzelhütte konnte doch stattfinden. Das Wetter blieb stabil und auch auf Regenjacken konnte verzichtet werden.  (cb)