Harburg - Kochen ist kein Hexenwerk - auch dann nicht, wenn die Köchin einen Mittagstisch namens "Hexenküche" in Neuwiedenthal betreibt. Am heutigen Freitag, 4. Juni, verrät Inhaberin Tanja Rossbacher zum Auftakt einer Online-Veranstaltungsreihe, wie hochwertiges Essen mit regionalen Zutaten zuhause zubereitet werden kann. Die Teilnahme ist kostenlos, die Anmeldung einfach: Wer eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  schreibt, bekommt einen Link zum virtuellen Treffen über Zoom zugeschickt, der nur einmal angeklickt werden muss.

Alle zwei Wochen, immer freitags von 18 bis 20 Uhr, folgen weitere Online-Veranstaltungen: Am 18. Juni findet ein Spieleabend über das Internet statt, am 2. Juli gibt es Anti-Stress-Übungen mit der   Hamburger Yoga-Lehrerin Pritpal Kaur und eine Ermutigung zur Ersten Hilfe von Beate Pohlmann. Am 16. Juli laden die DRK-Nachbarschaftsmütter Neuwiedenthal zu einem Kochkurs ein, bei dem die internationale Küche im Mittelpunkt steht. Weitere Termine bis Ende August: "Achtsamkeit & Warnsignale für toxische Beziehungen" (30. Juli), Pubquiz (13. August), Kochen mit den DRK-Nachbarschaftsmüttern (27. August).

Die Online-Reihe ist eine Kooperationsveranstaltung der Lokalen Vernetzungsstelle Gesundheitsförderung, Nachbarschaft AHOI und den Nachbarschaftsmüttern Neuwiedenthal (alle in Trägerschaft des DRK Harburg) mit den zwei Harburger Projekten "StoP - Stadtteile ohne Partnergewalt" und dem Stadtteilverein Neuwiedenthal. Sie wird unterstützt von der Techniker Krankenkasse.  (cb)